Zwiesel Logo
 

zurück zur alphabetischen Übersicht
 
 Home | 24h Online-Shop | Beratung | Handwerkerpool | Kontakt | Impressum
 
 Holzarten | Parkettarten | Verlegearten | Oberflächenbehandlung | Parkettkleber

Lärche
Name und Verbreitung:
Die europäische Lärche (Larix decidua) ist in Mitteleuropa verbreitet und wird im Osten bis in den Karpaten angetroffen. Sie ist oft vergesellschaftet mit Buchen und Fichten. Sie ist verwandt mit der sibirischen Lärche, die in der Regel feinjähriger gewachsen und damit von höherer Dauerhaftigkeit ist.

Holzbild:
Splint schmal und gelblich, Kernholz rötlich braun, nachdunkelnd, Spätholz dunkler, beidseitig zum Frühholz scharf abgesetzt, deutliche Flader bzw. Streifen bildend. Harzkanäle zahlreich. Dekorativ.

Eigenschaften:
Das spez. Gewicht wird bei einer Holzfeuchte von 12 % mit 0,59 (0,44...0,82) t/cbm angegeben. Mäßig schwindend, das tangentiale Schwindmaß beträgt 9,1 %, das radiale 3,8 %. Die Trocknung muß langsam erfolgen, wenn Verdrehungen und Rißbildungen vermieden werden sollen. Lärchenholz ist frisch bearbeitet stark aromatisch, gut bearbeitbar mit allen Werkzeugen. Wegen des Harzgehaltes sind Oberflächenbehandlungen nicht unproblematisch (Behandlungen mit Alkohol können erforderlich werden). Mäßig witterungsbeständig (Klasse 3).

 
made @ enobe.de | kontakt : info@parkettmeister.de | aktualisiert: Januar 2004 . Berlin